Speziell sein

Einleitung

Tja, wo fange ich an?

Ab wann genau ist man speziell oder anders?

Früher habe ich es als negativ empfunden, in manchen Eigenschaften speziell zu sein, aber Menschen sind nun mal verschieden. Das ist auch gut so! 😉

Ein paar dieser Eigenschaften habe ich unter diesem Menü beschrieben.

Spezielle Eigenschaften

Überblick

Warum gehe ich hier im Blog explizit darauf ein?

Mein Ziel ist es, dir über meine Erfahrungen zu berichten, sodass du, wenn du ähnlich geartet bist, etwas Positives für dich mitnehmen kannst.

Ich tausche mich auch gerne mit Leuten darüber aus, die offen sind und akzeptieren, dass es Menschen gibt, die nicht so sind oder so ticken wie sie.

Minimalismus | Bild: Envato Elements
Minimalismus | Bild: Envato Elements

Minimalismus

Früher habe ich Sachen rund um mich hinzugekauft. Zu Hause, auf Reisen, egal wo und das nicht nur immer für mich. Z. B. „Könnte man mal gebrauchen Sachen“ oder „So etwas muss man einfach im Haushalt haben.“

Dann fing ich irgendwann an, meine Bude zu leeren, und habe dabei gemerkt, dass mir das eine Freiheit zurückgibt, die ich so nicht mehr kannte. Umso mehr Sachen, von denen ich mich getrennt habe, umso stärker wurde dieses Gefühl. Eine gewisse Zufriedenheit machte sich in mir breit.

Nun bin ich auf Weltreise nur mit Rucksäcken unterwegs, habe wenige Sachen bei Verwandten gelassen und bin momentan wohnsitzlos. Damit habe ich das auf die Spitze getrieben. Hier mehr dazu: Link.

Zu nett sein | Bild: Envato Elements
Zu nett sein | Bild: Envato Elements

Zu nett sein

Mit vier bin ich mit meinen Brüdern in ein Kinderheim gekommen. Dort war ich vier Jahre und wurde von einer Nonne wie im Kloster erzogen. Das hat sehr auf mich abgefärbt und mich für mein Leben geprägt.

Versteh mich nicht falsch: Ich bin kein Mönch oder so ähnlich, aber von Grund auf nett, offenherzig und erst einmal vertrauensselig.

Über die Jahre wird man vorsichtiger.

Bist du so ähnlich und über dich wird wie über mich gesagt, dass du zu gut für diese Welt bist, dann schau dir meinen Artikel dazu an: Link.

Früh arbeiten | Bild: Envato Elements
Früh arbeiten | Bild: Envato Elements

Frühaufsteher sein

Tja, du wirst es nicht glauben, aber ich stehe fast immer zwischen vier und fünf Uhr morgens auf.

Das war früher anders, aber als ich den Liter Kaffee am Tag weggelassen habe, keine Energydrinks mehr trank und begann, möglichst wenig Industriezucker und gute Kohlehydrate zu mir zu nehmen, hat sich das so ergeben. Das scheint mein natürlicher Biorhythmus zu sein.

In meinem Artikel zu diesem Thema geht’s genau darum und um die Unterscheidung in die Typen Lerche und (Nacht-)Eule.

Introversion / INTJ

Ich bin zunächst einmal sozial introvertiert.

Energie tanken : Bild: Envato Elements
Energie tanken : Bild: Envato Elements

D. h. in meinem Falle jedoch nicht, dass ich nicht unter die Leute gehen möchte oder schüchtern bin. Ich bin gerne unterwegs und mache ebenso gerne neue Bekanntschaften. Auch Vorträge vor vielen Leuten zu halten, ist kein Problem. Ich habe zahlreiche Präsentationen in Studium und Beruf gehalten. Aber: Ich lade meine Akkus hauptsächlich dann wieder auf, wenn ich allein bin. Diese Balance möchte ich möglichst selbst festlegen. Das Gefühl Einsamkeit kenne ich nicht. Es gibt für mich nichts Negatives daran, allein zu sein.

Dies ist nur ein Beispiel, wo ich etwas anders bin als der Durchschnitt der Bevölkerung und damit speziell. Zumindest bin ich nicht genau das, was heute oft im Job und in der Gesellschaft erwartet wird: extrovertiert zu sein. Also aktiv an Besprechungen, dem Small Talk und abends an den Feierlichkeiten auf einer Dienstreise teilzunehmen. Und natürlich abends auch noch aktiv mit der Familie oder beim Sport zu sein. Geht alles auch bei mir, aber es muss Raum sein, um sich dann irgendwann zurückzuziehen, um die Batterie wieder aufzuladen.

Ich besitze darüber hinaus ein paar weitere Eigenschaften, die fast genau dem sogenannten Typ INTJ entsprechen.

Mehr zum Thema findest du hier: Link.

Handsup Music

Handsup! : Bild: Envato Elements
Handsup! : Bild: Envato Elements

Gut, das klingt erst einmal nicht wie eine Eigenschaft, sondern wie eine Musikrichtung und genau das ist auch so.

Meine Eigenschaft ist, dass ich sehr darauf stehe und dazu gerne shuffle. Das ist ein spezieller Tanzstil.

Interessiert dich mein Musikgeschmack oder dieser Tanzstil, dann schau mal in meinen Artikel dazu rein: Link. Vielleicht bist du auch Fan? 🙂

Ich höre nicht nur diese Art von Musik, sondern alles quer durch den Garten.

Jetzt beim Bloggen höre ich bspw. Jazzmusik. Sehr entspannend. Kann ich stundenlang hören. 😉

Weitere Eigenschaften

Permanentes Fernweh

Diese Eigenschaft lässt sich schnell zusammenfassen und die Auswirkungen sind hier nicht zu übersehen. 😉

Bis 21 wollte ich nie wirklich verreisen. Mit 33 bin ich zum ersten Mal geflogen. Ob das auch selten ist, weiß ich nicht.

Die Erfahrungen und Eindrücke meiner Reisen haben mich später komplett verändert.

Heute möchte ich am liebsten endlos unterwegs sein.

Auch dabei will ich gar nicht behaupten, dass ich da so anders bin. Viele Leute wollen auch so oft wie möglich verreisen, aber eher nicht jahrelang oder gar permanent, denn „My home is my castle.“ Das Geld spielt dabei natürlich eine wichtige Rolle.

Nun bin ich erst einmal auf Weltreise und kann meinem permanenten Fernweh frönen. 😀

Zielstrebig und ausdauernd

Wenn ich mir etwas in den Kopf setze und mich dazu entschieden habe, etwas zu erreichen, dann setze ich alles daran, es auch zu schaffen.

Eine kleine Übersicht darüber, was ich alles bisher geschafft habe, findest du in diesem Artikel in einem etwas anderen Kontext: Link. Ich finde, ich habe eine ganze Menge Dinge geschafft. Ja, ich bin nicht der sesshafte Familientyp, darum fehlen aus deiner Sicht vielleicht Dinge aus diesem Bereich des Lebens. Da bin ich nun einmal andersgeartet.

Oft fange ich bei der Erarbeitung neuer Ziele aus verschiedensten Gründen nicht gut an, aber bringe es oft schlussendlich gut oder gar besser als gedacht über die Bühne. Denn obwohl es zu Beginn vielleicht nicht so rosig aussieht, habe ich eine gute Ausdauer und räume über die Zeit alle Schwierigkeiten und Probleme wenn mir möglich aus dem Weg.

Eigentlich bringt man mit einer guten Ausdauer ein gewisses Maß an Geduld mit. Auf kurze Sicht kann ich das aber gar nicht bei mir bestätigen. Auf lange Sicht bin ich mir bewusst, dass Ziele überwiegend eine gewisse Zeit und erhebliche Anstrengungen erfordern, und bringe dadurch viel Geduld auf. Anders lässt sich das schwer erklären. 😀 Ich hoffe, dir ist klar, was ich meine.

Sei du selbst!

Natürlich muss man sich an gesellschaftliche und soziale Konventionen halten. Privat sowie im Beruf.

Umgib dich vor allem im privaten Umfeld mit Leuten, die so ähnlich ticken wie du und gleiches anstreben. Das wird dir guttun!

Sei du selbst! | Bild: Envato Elements
Sei du selbst! | Bild: Envato Elements

Das geht dort wesentlich einfacher als auf der Arbeit. Dort musst du einmal in dich reinhören, ob dein aktuelles Umfeld zu deinen persönlichen Eigenschaften passt. Oft rennt man heute – situationsbedingt – mit einer Maske herum, um sich jeweils zur Situation passend, optional zu präsentieren. Bis zu einem bestimmten Grad ist das vollkommen in Ordnung. Geht das jedoch zu weit und du bist alles andere als authentisch, dann pass gut auf dich auf. Das kann dir einerseits sämtliche Energie rauben und anderseits in eine Depression führen. Bist du unglücklich, solltest du überlegen, auf eine andere Stelle oder gar den Arbeitgeber zu wechseln, wo das Umfeld besser zu dir passt.

Ich habe mich lange hauptsächlich auf der Arbeit als Angestellter anders gezeigt, als ich bin, um mich anzupassen und einzugliedern. Dann habe ich jedoch über die Jahre immer mehr mein wahres Selbst gezeigt und mich trotz blöder Sprüche von anderen besser gefühlt. Auch privat habe ich immer mehr betont, wie ich nun mal bin. In manchen Dingen anders und speziell. Z. B. konkret kein Familienmensch und introvertiert. Vor allem im Familienumfeld und Bekannten-/Freundeskreis sollten das eigentlich alle akzeptieren und respektieren. Sonst passt da etwas nicht!

Mein Bekanntenund Freundeskreis ist genau dadurch zwar über die Jahre geschrumpft, aber ich bin glücklicher geworden.

Sei du selbst, aber sei fair dabei! Du kannst und musst keine Menschen verändern. Nimm teil und ziehe dich dann zurück. Lerne neue Leute kennen.
Manchmal verändert eine Situation oder ein anderes Umfeld alles!

Was hast du für eine Geschichte? Du kannst auch gerne einen anonymen Kommentar da lassen!

Ich bin jedoch kein Psychiater oder so ähnlich! 😉

Updates

13.01.2022: Bilder hinzugefügt und Rechtschreibfehler korrigiert.

⇨ Unterstütze den Blog und hilf mit! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.