Finanzen

Warum dieses Thema?

Vielleicht wunderst du dich, dass ich das Thema Finanzen hier aufgenommen habe.

Ich in Frankfurt | Bild: RATW

Man sollte sich zu Hause, sowie auf Reisen, Gedanken darüber machen, wie man bezahlt, Geld spart, intelligent investiert und so ein Vermögen aufbaut, um gut abgesichert zu sein.

Im Heimatland ist das Bezahlen eher nicht so schwierig. In anderen Ländern kann das anders aussehen. Passt du dabei nicht auf, zahlst du schnell drauf.

Wanderst du aus, gibt es weitere Dinge zu beachten, ansonsten bleibt dir weniger Geld zum Sparen übrig.

Viele Leute vertrauen der Absicherung über die gesetzliche Rente nicht mehr.

Eine mögliche Alternative ist es, sich ein genügend großes Vermögen aufzubauen, um im Alter klarzukommen.

Was heißt das konkret?

Kreditkarte auf Reisen | Bild: Envato Elements
Kreditkarte auf Reisen | Bild: Envato Elements

Hier erfährst du z. B., wie du unterwegs mit Kreditkarten zahlen kannst und dabei keine zu hohen Gebühren hast. 🙂

Ich habe mich darüber hinaus in Deutschland abgemeldet und dort keinen Wohnsitz mehr. Daher musste ich mir über meine Konten, Geldtransfers, Depots, Kryptobörsen und weitere Vermögen-verwaltende Institute wie z. B. aus dem Kryptobereich Gedanken machen.

Ein anderer Bereich ist der Vermögensaufbau und die Altersvorsorge. Ich bin kein Finanzberater, aber ich kann dir von meinen Erfahrungen berichten. Auf dem Bankkonto erhält man schon lange keine Zinsen mehr für sein Geld. Heute gibt es Minuszinsen! 😮

Ethereum | Bild: Envato Elements
Ethereum | Bild: Envato Elements

Vielleicht in Kürze, was dich erwartet: Ich bin ein Fan von ETFsExchange Traded Fonds. [Wikipedia] Ferner bin ich in einem Gold– und einen Silber-ETC investiert. Ich hätte zwar lieber mein Edelmetall physisch gelagert, aber das lässt sich gerade als Vollzeitreisender ohne Wohnsitz schlecht umsetzen. Zumindest nicht ohne höhere Kosten für Verwahrmöglichkeiten. Daher „Papiergold“, was sicherlich nicht optimal ist.

Das war noch nicht alles! Seit 2020 investiere ich einen Teil meines Vermögens in Kryptowährungen. 70 % in Bitcoin. 30 % verteilt auf diverse Altcoins, mit dem größten Anteil in Ethereum.

Zu guter Letzt habe ich auch ein bisschen Geld in P2P-Kredite gesteckt. [Wikipedia] Bei Mintos und Bondora, wenn dir die beiden ein Begriff sind.

Kannst du mit einem der Begriffe nichts anfangen? 🙂

Keine Bange, ich erläutere alles in Kürze auf weiteren Seiten unterhalb von Finanzen und verweise auf tolle Quellen von Leuten, die das sicherlich verständlicher und professioneller beschreiben können als ich. Ein hervorragendes Beispiel dafür ist z. B. der größte YouTube-Kanal über Finanzen in Deutschland: Finanzfluss.

Schnell reich werden?

Ich bin ein normaler Mensch, der in der heutigen Zeit Geld sicher anlegen und mein Vermögen im Optimalfall über die Jahre vergrößern möchte.

Etwas mehr Geld für Notfälle zu besitzen, gut abgesichert zu sein und um Menschen in Not helfen zu können, das hat etwas. Da bin ich voll dabei! 😉

Ich möchte kein Millionär werden.

Auch bin ich keiner von der Sorte, der schnell reich werden möchte und dir ebenso nicht so etwas aufschwatzen möchte.

Suchst du so etwas, bist du hier ganz falsch!

Einschränkungen

Ich habe nichts mit Immobilien am Hut. Ich besitze keine, miete keine und investiere nicht direkt in Immobilienunternehmen. 🙂

In meinen ETFs sind Unternehmen aus diesem Bereich vorhanden, aber das war es auch schon! Ich bin auch in keiner Weise daran interessiert.

Trader bin ich auch nicht. Ich lege mein Geld möglichst langfristig an und investiere – wenn als Selbstständiger möglich – jeden Monat.

Mehr dazu wie immer im Blog, auf Instagram oder YouTube.

Updates

15.01.2022: Bilder hinzugefügt und Rechtschreibfehler korrigiert.

⇨ Unterstütze den Blog und hilf mit! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.