Investieren

Einleitung

Das Thema investieren kann man hier komplett gelöst vom Thema Reisen betrachten.

Gelid investieren | Bild: Envato Elements
Gelid investieren | Bild: Envato Elements

Ich finde, dass man sich mit diesem Thema egal in welcher Lebenssituation auseinandersetzen!

Es ist dabei egal, ob du angestellt bist und gelegentlich in den Urlaub fährst oder selbstständig bist. Dabei ist es unerheblich, ob du in der Heimat bist oder wie ich als digitaler Nomade auf Weltreise ohne Wohnsitz. In der zweiten Situation sind weitere Punkte zu beachten. Bspw. muss man beachten, in welchem Land sich deine Depots befinden und wie sich dann die Steuersachlage verhält. Darauf gehe ich kurz im Blog ein.

Auf dem Sparbuch gibts keine Zinsen mehr. Man wird von den meisten Banken mittlerweile mit Negativzinsen „bestraft“, wenn man viel Geld gespart und dort geparkt hat. Man muss heutzutage nicht mehr gleich zum Bank- oder Finanzberater. Es gibt sogar Apps, über die man bequem investieren kann, ohne gleich einige Prozente an Kosten an die Finanzmanager abzudrücken.

YouTuberin | Bild: Envato Elements
YouTuberin | Bild: Envato Elements

Es gibt heute viele YouTube-Kanäle und Blogs zum Thema Investieren, auf denen leicht veranschaulicht für jedermann dargestellt wird, wie man das machen kann. Das war früher nicht so.

Auf diese Quellen werde ich hier gelegentlich verweisen, da ich kein Experte auf diesem Gebiet bin. Denn ich ordne mich als normalen Privatinvestor ein.

Ich habe jedoch mittlerweile seit 2017 ein paar Erfahrungen gesammelt. Diese möchte ich hier an dich wieder geben.

Und noch mal: Hier gehts nicht darum, schnell reich zu werden!

Es geht darum, sich finanziell abzusichern und dabei eine nicht unerhebliche Rendite mitzunehmen.

Geld sparen für eine Immobilie | Bild: Envato Elements
Geld sparen für eine Immobilie | Bild: Envato Elements

Meine Geschichte

Tja, ich hatte ursprünglich – wie wahrscheinlich so viele – den Mainstreammedien geglaubt.

  • Sparen, sparen, sparen
  • Bausparvertrag, Lebensversicherung und Riester-Rente abschließen
  • Aktien = Glücksspiel
  • P2P-Kredite noch schlimmer [Wikipedia]
  • Geschweige denn Kryptowährungen [Wikipedia]

⇒ Du musst ein Haus bauen oder eines kaufen und dafür einen hohen Kredit aufnehmen.

Kennst du das?

Da ich ledig bin und auf lange Sicht nicht sesshaft sein möchte, war ich nie an einer Immobilie interessiert.

Mit Kolja Barghoorn auf der Invest  | Bild: RATW
Mit Kolja Barghoorn auf der Invest | Bild: RATW

Gespart habe ich mehr oder weniger und ansonsten in keine der genannten Punkte, mit der Ausnahme eines Bausparvertrags investiert, den ich mir eines Tages auszahlen gelassen habe.

Ich habe meine Einstellungen jedoch verändert.

Wie? Das habe ich, in dem ich mich über YouTube, Blogs, E-Books und auf Finanz- und Investitionsveranstaltungen (z. B. Messen) informiert habe. Auch in Gesprächen in der Familie, im Freundeskreis und auf der Arbeit habe ich viel gelernt. Nachdem ich mir alle Seiten angehört habe, begann ich dann doch zu investieren. Das habe ich bis heute nicht bereut. Was ich bereut habe, ist es, nicht früher damit angefangen zu haben!

Ich werde hier dir jedoch keine konkreten Empfehlungen zu Finanzproduktionen geben! Denn ich bin kein Finanzberater.

Bei allen Produkten, außer vermutlich bei weltweit gestreuten ETFs [Wikipedia], kannst du dein Geld theoretisch im schlimmsten Fall komplett verlieren. Bei einem Welt-ETF mit über 3000 Unternehmen kann ich mir das nicht vorstellen. Dann hätten wir eine Weltwirtschaftskrise und ganz andere Probleme.

ETF | Bild: Envato Elements
  • Unternehmen können insolvent gehen und deren Aktien dann wertlos sein!
  • Gehebelte ETFs sind gefährlich, weil wenn deren Strategie nicht aufgeht, verlierst du ein vielfaches deines eingesetzten Geldes!
  • Bei P2P-Krediten können Kreditnehmer und Kreditgeber teilweise zahlungsunfähig werden: Dann ist dein Geld weg!
  • Kryptowährungen sind neu
    • Keiner kann heute absehen, wie sich das entwickelt!
    • Einige „Shit-Coins“ [Wikipedia] sind ein Scam (Betrug) [Wikipedia]: Geld weg!

Dazu rechne ich auch dein gespartes Geld bei deiner Hausbank. Denn das Geld gehört nicht dir, sondern der Bank. Sie kann das Geld weiter geben und muss nur wenige Prozent davon als Eigenkapital vorhalten. Es gibt aufgrund des SAG-Gesetzes [Gesetze im Internet] auch Szenarien, bei denen die 100.000 € Einlagensicherung nicht gilt. Diese sind nicht sehr wahrscheinlich, aber theoretisch möglich. Dann wäre dein Geld auch in der EU bei Insolvenz der Bank ganz oder teilweise weg! Hier ein Artikel dazu auf Anwalt.de.

Ähnliches gilt für die Lebensversicherung [Anwalt.de]. Auch dort gibts Szenarien, bei denen in Krisen im schlimmsten Fall dein dort investiertes Geld weg sein kann und du sogar noch weiter einzahlen musst.

Ich weiß, ich habe hier wieder einige Fachbegriffe verwandt, auf diese gehe im Blog teilweise ein oder verweise auf verständliche Quellen.

In die ganze Welt investieren | Bild: Envato Elements
In die ganze Welt investieren | Bild: Envato Elements

In was investiere ich konkret?

Ich investiere im Prinzip genau in das, was so oft in den Mainstreammedien verteufelt wird.

Sparen tue ich auch, aber das ist nicht alles, was ich tue.

Ich investiere in 2–3 weltweit gestreute ETFs und in einen Gold– und SilberETC [Wikipedia].

Dazu kommen Kryptowährungen, die sich bereits etwas länger bewiesen haben. D. h., sie befinden sich regelmäßig auf den oberen Rängen der Kurslisten.

(Krypto-) Währungen | Bild: Envato Elements
(Krypto-) Währungen | Bild: Envato Elements

Dazu gehören natürlich zu ~70 % Bitcoin [Wikipedia] und Ethereum [Wikipedia], um hier ein paar Beispiele zu nennen. Auch einige Altcoins (~30 %) neben Ethereum sind dabei. Solana, Terra, Cardano, Dogecoin, Elrond, Sandbox, Ripple, Polkadot, Litecoin, Shiba Inu, Chainlink, Uniswap, Decentraland, Stellar, Binance, cakedefi und crypto.com. [Wikipedia]

Wie oben bereits erwähnt, sollen das keine Empfehlungen sein.

Das sind meine Investitionen, genauer gesagt teilweise Spekulationen, wenn’s um kleinere Altcoins geht.

Einen kleinen Teil meines Vermögens habe ich in P2P-Kredite [Wikipedia] bei Mintos und Bondora investiert.

Hier kommst du direkt meinen Basis-Artikeln zu ETFs, Kryptowährungen und P2P-Krediten hier auf der Webseite.

Wie investierst du?

Ich habe hier z. B. das Thema Traden [Wikipedia] außen vor gelassen, weil ich das nicht mache. Ich würde es dir auch nicht ohne Expertenwissen empfehlen!

Mehr dazu wie immer im Blog, auf Instagram oder YouTube.

Updates

21.01.2022: Bild mit Kolja Barghoorn auf der Invest hinzugefügt.

14.01.2022: Bilder hinzugefügt und Rechtschreibfehler korrigiert.

⇨ Unterstütze den Blog und hilf mit! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.