Kryptowährungen

Einleitung

2019 habe ich mich zum ersten Mal ein wenig mit dem Thema Kryptowährungen auseinandergesetzt.

Vorher hatte ich leider zu großen Respekt vor dem Thema. „Das ist doch bestimmt eine Spielerei oder sogar Betrug.“ So waren meine Gedanken.

Kryptowährungen | Bild: Envato Elements
Kryptowährungen | Bild: Envato Elements

Leider bin ich erst in Q4 2020 eingestiegen. Im Nachhinein ist man immer schlauer. Zuerst nur in Bitcoin und später auch in Ethereum.

Nachdem ich jedoch von ein paar Anwendungsfälle bei Bitcoin und Ethereum gehört habe, wandelte sich meine Meinung dazu. Auch der Proof of Work-Ansatz von Bitcoin hat mich überzeugt.

Aufgrund von weiteren Erklär-Videos auf YouTube über diverse Altcoins hat sich das 2021 auch gewandelt. Es kamen diverse Altcoins dazu.

So begann meine Geschichte im Bereich Kryptowährungen. 🙂

Hier mehr über meine Strategie und Erfahrungen damit.

Was hat es mir bisher gebracht?

Auf Basis meiner Investitionen in Bitcoin Ende 2020 konnte ich mir dank Kurssteigerungen und Verkäufen zur richtigen Zeit meine ITund Kamera-Ausstattung für die Weltreise finanzieren.

Das war eigentlich nicht so geplant. 😀 So habe ich nun sogar eine Ersatzausstattung zur Verfügung, falls etwas kaputtgeht oder ich bestohlen werde.

Und nein, ich bin dadurch nicht von heute auf morgen reich geworden!

Ich habe zu dem Zeitpunkt einen Teil meiner Gewinne mitgenommen. Seitdem HODLE ich und investiere regelmäßig weiter, wenn möglich.

Wie ich vorgehe

Meine Strategie

Da dies keine Finanzberatung ist, beschreibe ich hier nur meine Strategie und gebe dir keine konkreten Empfehlungen. Auch möchte ich betonen, dass ich nicht behaupte, dass du damit einen Gewinn einfährst, wenn du es mir gleichtun würdest. Es geht hier nur um meine bisher positiven Erfahrungen.

Meine Strategie | Bild: Envato Elements
Meine Strategie | Bild: Envato Elements

Ich bin ein Buy and Hold-Investor. [Wikipedia] Also suche ich mir etwas aus, mache mich schlau darüber und wenn ich an den Erfolg dessen glaube, investiere ich einen Teil meines Vermögens darein. Bei Aktien breit gestreut in Welt-ETF. Siehe hier meinen Post dazu: Link. Bei Kryptowährungen investiere ich hauptsächlich in Bitcoin und Ethereum. Bitcoin sehe ich als dezentrales digitales Gold und Ethereum als mögliche digitale Währung für Zahlungsvorgänge. Ich möchte hier gar nicht weiter in die Details gehen. Es gibt zahlreiche YouTube-Videos und Bücher zu dem Thema.

Wie viel Prozent meines Vermögens ich in Kryptowährungen investiert habe, werde ich oft gefragt. Darauf gebe ich keine Antwort und auch hier werde ich sie dir schuldig bleiben. Einerseits kann man recht einfach durch einen Dreisatz auf mein Gesamtvermögen kommen, wenn man hier im Blog oder in einem meiner YouTube-Videos konkrete Werte aus meinen Crypto-Apps sieht. Andererseits muss man vorsichtig damit sein, wem man von eigenen Vermögen erzählt, egal wie hoch oder niedrig es ist. Wenn man in das falsche Umfeld gerät, wird man ausgeraubt oder es geschehen noch schlimmere Dinge.

Meine konkreten Investitionen

Da ich mein Geld wie bei Aktienindizes breit streuen möchte, investiere ich in die Top-Werte, spricht Top-Kryptowährungen. Dabei handelt es sich jedoch nur um vergleichsweise geringe Beträge.

Ethereum | Bild: Envato Elements
Ethereum | Bild: Envato Elements

Neben Bitcoin und Ethereum habe ich etwas in die folgenden Altcoins gesteckt:

Solana, Terra, Cardano, Dogecoin, Elrond, Sandbox, Ripple, Polkadot, Litecoin, Shiba Inu, Chainlink, Uniswap, Decentraland, Stellar, Binance, cakedefi und crypto.com. [Wikipedia]

Wie oben bereits erwähnt, sollen das keine Empfehlungen sein. Das sind meine Investitionen, genauer gesagt Spekulationen, wenn’s um kleinere Altcoins geht.

Über Cakedefi ist DeFi der einzige Coin, womit ich durch Staken [Wikipedia] einen Cashflow [Wikipedia] aufgebaut habe. Mit crypto.com habe ich das auch zeitweise gemacht. Ich bin da aber wieder raus. In Cakedefi habe ich nicht sehr viel Geld gesteckt. Es ist eine kleine Spielerei, die bisher jedoch eine hohe Rendite abwirft. Möchtest du auch investieren, sei dir einer Sache bewusst: in Euro darein zu investieren, ist sehr einfach und geht schnell. Die Defi-Coins wieder in Euro zu wandeln geht nur über Umwege und ist nicht ganz einfach! Finanzfluss hat ein tolles Video zu dem Thema DeFi gemacht: YouTube-Link, wenn du mehr darüber erfahren möchtest.

Meine Erfahrungen

Ich habe bereits ein paar Rücksetzer mitgemacht. Im Mai 2021 ging es bei Bitcoin fast 50 % bergab. Habe ich alles verkauft? Nein. Ich kaufe wenn möglich wie bei ETFs monatlich nach. Rücksetzer versuche ich dabei automatisch mitzunehmen, aber nicht zwingend. Wenn du das steuern möchtest, wartest du manchmal einige Monate, bevor es mal einen Rücksetzer gibt. Dann liegt dein Geld herum und verliert an Wert. Manchmal kommt er gar nicht.

Bitcoin-Crash | Bild: Envato Elements
Bitcoin-Crash | Bild: Envato Elements

Auf diese Weise steigt mein Vermögen langsam aber stetig an. Auch durch Kryptowährungen.

Rebalancierst du dein Vermögen von Zeit zu Zeit? Das habe ich versucht.

Nur ein prozentualer Anteil meines Vermögens sollte in Kryptowährungen investiert sein. Da Kryptowährungen jedoch stark schwanken und manche Kurse teilweise durch die Decke gehen, ist das alles andere als einfach. Ich habe es aufgegeben. Wenn es gut läuft, ist doch schön! Da denke ich pragmatisch.

Ich möchte dich unbedingt davor warnen, dass du all dein Erspartes auf einen Schlag in einen Coin steckst, wenn auf Reddit, Twitter oder YouTube gesagt wird, da kann es nur abgehen! „To the moon!“, hört man oft. Nimm nur einen kleinen Teil deines Vermögens, der dir nicht wehtut, wenn du ihn verlieren würdest. Oder anders: Wenn du das Geld in ein paar Monaten benötigst, ist es keine vielversprechende Idee, es in risikoreiche Spekulationen zu stecken. Das kann böse nach hinten losgehen.

Wie sieht’s bei dir aus? Lachst du über meine geringen Renditen bei Bitcoin und Ethereum und hast einen 1000x Coin erwischt? Machst du eine unglaubliche Rendite mit dem Staking oder Lending eines neuen Coins?

Unten findest du die Kommentarfunktion! 😀

Mehr dazu wie immer im Blog, auf Instagram oder YouTube.

Updates

14.01.2022: Bilder hinzugefügt und Rechtschreibfehler korrigiert.

⇨ Unterstütze den Blog und hilf mit! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.