Kamera-Equipment

Einleitung

Zu Beginn meiner Weltreise bin ich mit Kameras aus dem Einsteigerbereich unterwegs.

Klein, leicht, gĂŒnstig, einfach zu bedienen, und sie liefern schnelle und gute Ergebnisse.

Die Sony ZV-1 und eine GoPro 9, einschließlich Ausstattung wie ein Rode-Mikro, ein Stativ von Manfrutto, ein Mini-LED-Studio Licht usw. FĂŒr Instagram-Content nutze ich teilweise mein Pixel 4a.

Mit all diesen GerÀten habe ich mittlerweile einige Erfahrungen gesammelt und diese kann ich dir nun weitergeben.

Ein Großteil meines Kamera-Equipments | Bild: RATW
Ein Großteil meines Kamera-Equipments | Bild: RATW

Mein Equipment

Sony ZV-1

Ich liebe die Sony ZV-1. Sie ist eine fast perfekte Kamera fĂŒr Vlogger-Einsteiger.

Viele Vlogger schwören auf Kameras von Canon wie die Canon EOS M50 und weitere Hersteller.

Da möchte ich mich nicht einmischen! Ich bin kein Profi, aber ein Fan von Sony-Kameras.

Als kleines Stativ fĂŒr unterwegs im mobilen BĂŒro oder mobilen Studio (mehr dazu unten) habe ich mir dazu den Sony GP-VPT2BT Bluetooth Handgriff gegönnt. FĂŒr einen Preis von fast 200 € ist, wie ich finde etwas zu billiges Plastik verbaut, aber ansonsten bin ich sehr zufrieden mit dem Teil. Nutze ich regelmĂ€ĂŸig seit nun 3 Monaten auf Weltreise.

Da die ZV-1 keinen großen Weitwinkel bietet und man das Objektiv nicht wechseln kann, habe ich mir ein 18 mm Weitwinkelobjektiv von Ulanzi [Amazon] dazu gekauft. Dieses bringt man mit einem Klebestreifen an der Kamera an. Keine perfekte Konstruktion, aber es erfĂŒllt seinen Zweck.

Der Rest ist Standard. 2-3 weitere Akkus und eine Ladestation, damit ich immer geladene Akkus dabei haben kann.

NatĂŒrlich besitze ich auch ein paar Mini-SD-Karten, damit ich zu jeder Zeit uneingeschrĂ€nkt Videos aufnehmen kann. Ich mag die von SanDisk oder Samsung, aber ich glaube, die Unterschiede sind nicht so groß, wenn man dafĂŒr ein paar Euro in die Hand nimmt.

Noch nehme ich ĂŒbrigens Videos nur in Full-HD und nicht in 4K oder höher auf, da ich unterwegs nicht immer ĂŒber eine ausreichend schnelle Internetverbindung verfĂŒge. Die Kamera kann beides. Das machts einfacher bei der Datensicherung und beim Hochladen von Videos auf YouTube.

Ich bin immer noch neu auf diesem Gebiet. FĂŒr meine AnsprĂŒche reicht die QualitĂ€t der Videos und Fotos alle mal aus. Den Autofokus und den Hautfilter finde ich auch super. Hast du Ă€hnliche AnsprĂŒche und ein eingeschrĂ€nktes Budget zur VerfĂŒgung wie ich, kann ich sie dir sehr empfehlen.

Vielleicht Ă€ndere ich meine Einstellung dazu in der Zukunft. Wer weiß! 😉

GoPro Hero9 Black

Tja, was soll ich dir ĂŒber die GoPro Hero9 Black erzĂ€hlen?

Sie ist eine tolle Action Kamera und macht, was sie soll. Du kannst sie oben im ersten Bild sehen.

Ich habe mir dazu eine Shorty Erweiterung gekauft. Eine Art Mini-Stativ. FĂŒr knapp 40 € absolut in Ordnung. Klein und leicht.

Dazu noch ein Zusatz-Akku und ein paar microSD-Karten.

Ich nutze sie bei Regen, wenn es mir zu kompliziert ist, die Vollausstattung der ZV-1 mit Mikro und Handgriff zu nutzen oder wenn ich die ZV-1 schnell fĂŒr tolle Fotos parat haben möchte. Das sind meine persönlichen GrĂŒnde. Auch fĂŒr Unterwasseraufnahmen im Meer werde ich sie verwenden.

Es hat wie bei der ZV-1 etwas gedauert, bis ich sie im Griff hatte, aber nun bin ich sehr zufrieden.

Also eine klare Empfehlung fĂŒr dich!

Vergleiche sie dennoch einmal mit Àlteren GoPro-Modellen oder der DJI Osmo Action Cam! Einerseits kannst du so etwas Geld sparen, andererseits bist du womöglich mit der Action-Cam von DJI besser zufrieden.

Ich habe ĂŒbrigens keine Drohne am Start. Daran denkt man direkt, wenn man den Namen DJI liest. 😉

Google Pixel 4a

Ja, auch dieses ordne ich als vollwertige Kamera ein, die ich immer im Einsatz habe, wenn ich die beiden grĂ¶ĂŸeren Kameras nicht mir fĂŒhre.

Das Pixel 4a schießt ausgezeichnete Fotos fĂŒr den niedrigen Preis, den es gekostet hat. (399 €) Die QualitĂ€t der Videos ist O. K. Weiter unten ist es auf einem Foto zu sehen.

Ich weiß immer noch nicht, welche Version des Pixels ich mir als Nachfolger holen möchte. Das Pixel 6, Pixel 6 Pro oder warte ich auf das 6a oder Pixel 7?

Dazu muss ich sagen, dass ich kein Fan von iPhones bin. Ich habe zwar ein iPhone SE 2020 dabei, aber das nutze ich wenig bis gar nicht.

Ich habe lange Zeit Smartphones von Samsung verwandt, aber ich liebe Stock Android und ich mag das Design der Pixel-GerÀte.

Alle Fotos und Videos werden bei der nĂ€chsten Gelegenheit automatisch zu Google Fotos hochgeladen. Mit Ort usw. Ich wĂŒnschte, dass das mit der Sony und der GoPro ebenso einfach funktionieren wĂŒrde. Hier mein Artikel ĂŒber das Thema Daten sichern: Link.

RØDE VideoMicro

Vom RØDE VideoMicro habe ich zwei dabei: eines als Ersatz.

Nach drei Monaten im Einsatz hÀtte ich lieber das VideoMic Pro+ als Hauptmikrofon dabei und das VideoMicro als Ersatz. Denn Letzteres taugt bei starkem Wind nicht. Es bewegt sich sehr und dabei entsteht ein KlickgerÀusch. Beim gleichzeitigen Gehen ist es noch schlimmer. Ich denke, solche Probleme hÀtte man mit der Pro-Variante aufgrund der unterschiedlichen Bauweise nicht.

Versteh mich nicht falsch, es ist ein gutes Mikro fĂŒr den Einstieg, hat aber klare Grenzen!

In einem GebÀude, wo es windstill ist, die Kamera und das Mikro fest arretiert sind, ist das VideoMicro ein toller Bestandteil eines mobilen Videostudios!

Teile meines mobilen Videostudios | Bild: RATW
Teil meines mobilen Videostudios | Bild: RATW

Mobiles Videostudio

Manfrutto Stativ

Vor meiner Weltreise habe ich diverse Stative von Rollei (u. a. das C5i), Manfrutto und Joby (Gorillapod) besessen.

Am liebsten hÀtte ich alle mitgenommen. Das ist jedoch nicht möglich.

Ich habe mich schlussendlich fĂŒr das Manfrutto Compact Light Alu Stativ mit Kugelkopf entschieden und diese Entscheidung bisher nicht bereut. Es ist oben auf dem ersten Foto zu sehen.

Es eignet sich fĂŒr Aufnahmen im mobilen Videostudio sowie auch unterwegs wie etwa fĂŒr Landschaftsaufnahmen.

Mikrofon von audio-technica

Falls ich mal in bester TonqualitĂ€t streamen möchte, nehme ich dafĂŒr natĂŒrlich mein bestes Mikrofon.

Es ist das audio-technica ATR2100x-USB Streaming-/Podcasting-Mikrofon:

Es nimmt zwar etwas mehr Platz im Trolley ein, besitzt dafĂŒr aber eine tolle SprachqualitĂ€t. Die Sprache klingt sehr natĂŒrlich.

Man könnte es auch ĂŒber XLR an einem Mischpult anschließen, aber ich nutze nur die USB-Funktion, direkt am Laptop. Es funktioniert an meinem Chromebook, sowie am Macbook Air M1 einwandfrei. Momentan existieren unter macOS weitere Möglichkeiten, es zu nutzen. Chrome OS wird jedoch auch weiter entwickelt.

Ich mag es, obwohl ich kein Fan der etwas frickeligen Plastikhalterung bin. Dennoch ist meiner Meinung nach eine Empfehlung wert! 🙂

Magst du es eher etwas kleiner und mobiler? Dann schau dir einmal mein Ersatzmikrofon im nÀchsten Abschnitt an.

Samson Meteor USB Microphone

Das Ersatzmikrofon fĂŒr mein audia-technica USB Mikrofon ist das Samson Meteor USB Microphone in Silber [Amazon].

Es ist wesentlich handlicher, leichter und schnell zusammenklappbar:

Ich möchte dir unbedingt davon abraten, es auf einem Flug einzuchecken! Manche Sicherheitsleute halten das Mikrofon fĂŒr eine Granate! 😼

Nimm es mit in den Flieger, packe es vor der Sicherheitskontrolle aus und beschreibe den Leuten direkt, dass es sich dabei um ein Mikrofon handelt!

Ansonsten ist das Teil super. Die SprachqualitÀt kommt jedoch nicht an die des Mikrofons von audio-technica heran.

Noman LED Video Leuchte

Auch eine kleine LED-Video-Leuchte von Monan [Amazon] habe ich auf meiner Weltreise mit dabei:

LED-Licht und Pixel 4a fĂŒr Videocall mit Family | Bild: RATW
LED-Licht und Pixel 4a fĂŒr Videocall mit Family | Bild: RATW

Diese hilft mir bei der Ausleuchtung von Hotel- oder Airbnb-Zimmern dabei, nicht auszusehen wie eine Leiche und alle Objekte, die ich aufnehme, gut auszuleuchten.

Sie ist klein, leicht, kann per Akku betrieben werden und ist ausreichend hell. Weiterhin ist sie dimmbar und schafft eine Farbtemperatur zwischen 3000K-6500K. FĂŒr um 60 € war ich mehr als begeistert, als ich sie das erste Mal ausprobiert habe.

Am liebsten hĂ€tte ich zwei oder drei davon mit, um wie die Profis drei Lichtquellen zu haben. Ein FĂŒhrungs-, ein FĂŒll- und ein Hintergrundlicht. Dann wĂŒrde sich jedoch das Gewicht und das Volumen der GerĂ€te summieren. Geht leider nicht, aber vielleicht hast du ja so viel Platz im Koffer. 😉

Das Licht kommt mit einem Mini-Stativ, du kannst aber auch ein normales Stativ dafĂŒr nutzen.

Logitech Full-HD Webcam

Als ich meine Wohnung vor der Weltreise ausgemistet habe, fand ich eine Àltere Webcam von Logitech, die ich selten benutzt habe.

Es ist die Logitech C920 PRO HD Webcam:

Diese Webcam nutze ich fĂŒr Videoanrufe oder Meetings per Zoom, Google Meet oder Microsoft Teams angeschlossen an meinem Google Pixelbook Go oder Apple MacBook Air M1. Die Webcam hat eine etwas bessere QualitĂ€t als die dort jeweils integrierte Webcam.

Ich kann sie sowie vergleichbare Nachfolger von Logitech, empfehlen. Gute QualitÀt!

Steigst du auch gerade in die Thematik ein und möchtest mehr erfahren?

Bist du ein Profi und hast dich köstlich ĂŒber meine EinsteigergerĂ€te amĂŒsiert, da du einmal so Ă€hnlich gestartet bist?

Egal, was davon auf dich zutrifft, ich freue mich ĂŒber jeden Kommentar! 😉

Mehr dazu wie immer im Blog, auf Instagram oder YouTube.

Updates

21.01.2022: Bilder hinzugefĂŒgt und Rechtschreibfehler korrigiert.

⇹ UnterstĂŒtze den Blog und hilf mit! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.