Rucksäcke und Trolleys

Einleitung

Ich möchte dir hier meine Erfahrungen weiter geben, die ich auf vielen Reisen mit Rucksäcken und Trolleys gesammelt habe.

Tja, es gibt Leute, die nehmen nur einen Handgepäckrucksack mit. Auch auf lange Reisen. Ist das auch bei dir der Fall?

Bei einem Wochenendtrip oder Reisen von 1 bis 3 Wochen ist das oft kein Problem. Ich z. B. war 2019 18 Tage nur mit Handgepäck in den USA unterwegs und habe in dieser Zeit zehn Städte besucht. Geht alles, wenn man will! 🙂

Nun bin ich permanent unterwegs und habe entsprechend ein paar mehr Dinge dabei, die ich benötige.

Mein Ziel ist es, dass du gut für deine Reisen vorbereitet bist, diese genießen kannst und dabei vielleicht sogar etwas Geld sparst. 😉

Meine Rucksäcke vor der Weltreise | Bild: RATW
Meine Rucksäcke vor der Weltreise | Bild: RATW

Wie findest du deinen perfekten Rucksack oder Trolley?

Nur mit Handgepäck in den USA unterwegs | Bild: RATW
Nur mit Handgepäck in den USA unterwegs | Bild: RATW

Erst einmal musst du dir im Klaren darüber sein, wo und wie du den Rucksack oder Trolley einsetzen willst.

Gehst du im Gegensatz zu mir in die Berge zum Wandern oder auf einen Trip durch die Sahara? Dann benötigst du einen ganz anderen Rucksack als ich.

Soll der Trolley möglichst viel Platz bieten oder reicht ein mittlerer aus, der dann vollgepackt nicht so schwer wird?

Hast du ein gutes Equipment an Kameras und Drohnen dabei? Auch dafür gibt es spezielle Fotorucksäcke, die sicher viele Objektive und auch ein Stativ aufnehmen können.

Vielleicht benötigst du auch einen kleinen Rucksack für deine Tagestouren?

Mein DN 35 als Eincheckgepäck | Bild: RATW
Mein DN 35 als Eincheckgepäck | Bild: RATW

Es gibt so viele Möglichkeiten! Als ich noch in Deutschland gewohnt habe, hatte ich gleich mehrere Rucksäcke parat, die für verschiedene Arten von Reisen geeignet waren. So habe ich mich vor jeder Reise immer entschieden, welchen ich gerade mitnehmen möchte.

Möchtest du dich festlegen, bleibt dir nichts anderes üblich, als dich gut zu informieren. Sprichst du Englisch, dann möchte ich dir den YouTube-Kanal Packhacker empfehlen. Das Team testet Rucksäcke und viele weitere Dinge zum Reisen. Auch speziell für digitale Nomaden, wenn dich das interessiert. Die Ergebnisse kannst du dann in den tollen Videos betrachten. Frauen und Männer sind dort am Start. Es gibt unzählige Vergleichsvideos von Wanderrucksäcken, aber da bin ich kein Experte. Daher keine Empfehlung meinerseits.

Hast du deinen Favoriten gefunden, versuche, diesen möglichst zu testen. Vielleicht in einem Kaufhaus, Intersport, Decathlon oder einem anderen Outdoor-Laden bei dir um die Ecke.

Geht das nicht, ist bspw. Amazon oder Outdoorer eine Option. Dort kannst du dir deinen Rucksack bestellen. Passt er nicht zu deinem Rücken oder etwas anderes geht gar nicht, schick ihn einfach zurück.

Manchmal benötigst du jedoch etwas mehr Zeit, um zu merken, ob ein Rucksack taugt.

Vielleicht erst nach deiner nächsten Reise, einer langen Wanderung oder auf einer ganztägigen Sightseeingtour.

Ich habe mich über die Zeit auf diese Weise festgelegt und bin nun sehr zufrieden!

Der Kelty Redwing 42 und eine Umhängetasche | Bild: RATW

Die Rucksäcke

Meine bisherigen Erfahrungen

Ich habe über die Jahre einige Rucksäcke getestet.

Gute Erfahrungen habe ich z. B. mit Kelty Redwing 44 [Amazon] und Kelty Redwing 32 [Amazon] Rucksäcken gemacht. 🙂

Mit der 44 Liter Version war ich auf der USA-Rundreise, die ich oben in der Einleitung erwähnt habe. Hier übrigens mein Artikel dazu: Link.

Es ist ein toller Rucksack für alle Lebenslagen! Anstatt eines Laptopfachs kannst du eine Laptoptasche hineinlegen und bist so flexibel. Die kleinere Version davon hatte ich auf mehreren Wandertouren in Deutschland mit dabei. Sehr bequem!

Ansonsten hatte ich unzählige Laptoprucksäcke über die Jahre, deren Namen ich teilweise nicht mehr weiß.

Rucksäcke sind über die Jahre stabiler und langlebiger geworden. Früher sind mir die Schulterriemen regelmäßig gerissen. 😮

Meine aktuelle Ausstattung

Eincheckgepäck – Osprey 80 Soujourn

Tja, warum kein normal großer Trolley, wie von Hauptstadtkoffer oder gar von Samsonite? Ein 3er-Set hatte ich mal aus unserer Hauptstadt. 😀

Bild: RATW
Bild: RATW

Ich bin zwar nicht auf wilde Abenteuerreisen, wie in den afrikanischen Dschungel aus. Vielleicht ändert sich das noch. 😉

Wenn es jedoch darum geht, weite Strecken auf einem unwegsamen Gelände mit Gepäck zurückzulegen, dann ist so ein großer Trolley wie ein Klotz am Bein. Das kann eine schlechte Straße sein, wo sich ein Trolley schlecht ziehen lässt.

Eine andere Situation ist, dass du dein Gepäck während einer Überfahrt auf stürmischer See auf einem kleinen Boot mit dabei hast. Auch muss dein Gepäck rauf aufs Boot und wieder runter! Das kann in Thailand, Bali oder im Amazonasgebiet schwierig sein.

Am Packen | Bild: RATW
Am Packen | Bild: RATW

Kommt so etwas nicht bei dir vor, dann spricht nichts gegen einen normalen Trolley, der ausreichend groß für deine Ansprüche ist.

Ich habe mir einen hybriden Rucksack-Trolley gegönnt, den ich, wenn nötig, auch als Rucksack verwenden kann. Ansonsten ziehe ich ihn wie jeder normale Tourist einfach als Trolley hinter mir her. 😉

Es ist der Osprey 80 Soujourn mit 80 Liter Fassungsvermögen. [Amazon]

Mir gefällt er ausgezeichnet, allerdings würde ein gleichmäßig geformter rechteckiger Trolley klar mehr Platz bieten.

Diesen stelle ich bei Gelegenheit auf YouTube vor. Das ist einfacher als hier auf der Webseite. 😉

Handgepäckrucksack – Digital Nomad 35

Ah, nun kommen wir zu einem meiner Lieblingsthemen: Rucksäcke für Technikkram und alles, was man täglich benötigt. Auch bekannt als EDC: Every Day Carry – Rucksäcke oder Taschen. [Wikipedia] Es gibt unzählige Modelle für jeden Einsatzzweck.

DN 35 beim Wandern | Bild: RATW
DN 35 beim Wandern | Bild: RATW

Ich möchte mich hier auf Rucksäcke konzentrieren, die einerseits für den sicheren Transport von IT- und Multimediatechnik (mobiles Büro und Studio). Anderseits sollen sie auch ausreichend Gepäck für eine Wochenendreise (Weekender) oder etwas länger fassen können.

Da ich mit mehreren Laptops (Pixelbook Go und Macbook Air M1) und einem Tablet (Lenovo Chromebook Duet 10) reise, möchte ich diese gut und sicher unterbringen können. Hier mein Artikel über meine perfekte mobile IT-Ausstattung und wie auch du sie finden kannst: Link.

Ein dritter Punkt, der mir wichtig ist, dass der Rucksack auch auf langen Wandertouren bequem ist.

Nur wenige Rucksäcke können das. Der Digital Nomad 35 ist einer davon.

  • Arbeitest du ortsunabhängig?
  • Möchtest du dein großes Gamingnotebook mitnehmen?
  • Muss es neben deinem Laptop noch ein Tablet sein?

Dann bist du schnell in der gleichen Situation wie ich und würde dir meinen oder einen vergleichbaren Rucksack empfehlen. 🙂

Auch diesen Rucksack stelle ich dir noch auf YouTube vor.

Mit Kamera-Equipment | Bild: RATW
Mit Kamera-Equipment | Bild: RATW

Ich checke den Rucksack gelegentlich mit ein. Da man die Schulterriemen verstauen kann, ist das problemlos möglich. 😉

Je weniger Technik, umso mehr Rucksäcke eignen sich natürlich für deine Reise.

Normale Rucksäcke mit Laptops oder Tablets in Hüllen sind nicht so auffällig wie spezielle Technikrucksäcke.

Fazit Rucksäcke

Früher hatte ich für jeden Einsatzzweck einen Rucksack: einen Weekender, einen kleinen Wanderrucksack, einen großen Wanderrucksack und mehrere Technikrucksäcke. Hast du das Geld dafür übrig, ausreichend Stauraum zu Hause und nutzt die Rucksäcke regelmäßig, spricht nichts dagegen.

Ich bin nun bei einem All-in-One-Exemplar gelandet, das relativ teuer ist, wenn man nur einen bis zwei Rucksäcke besitzen möchte. Ich bin superhappy damit!

Sind dir meine Beweggründe für meine Auswahl klar? Welche Rucksäcke oder Trolleys nutzt du?

Ab damit in die Kommentare! 😉

Mehr dazu wie immer im Blog, auf Instagram oder YouTube.

Updates

22.01.2022: Bilder hinzugefügt und Rechtschreibfehler korrigiert.

⇨ Unterstütze den Blog und hilf mit! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.